Kinder und Jugendliche haben das Bedürfnis sich miteinander zu messen – auch körperlich.

Dabei kommt es häufig zu Exzessen, Blessuren oder gar Verletzungen, da die Kinder und Jugendlichen nie gelernt haben, sich fair und unter der Einhaltung von Regeln auseinanderzusetzen.

Sportlich miteinander Ringen und Zweikämpfen ist ein wichtiger Aspekt kindlicher und jugendlicher Sozialisation.

Kräftemessen ist normal 
(Foto: Adobe Stock  (https://stock.adobe.com/de))

 

Hier setzt das Kurssystem Rangeln und Raufen an.

Die Kursteilnehmer lernen:

  • Den Umgang mit eigener und fremder Aggression
  • Das Verarbeiten von Sieg und Niederlage
  • Selbstdisziplin
  • Partnerschaftliches Verhalten
  • Die Eigenwahrnehmung im Umgang mit anderen
  • Körperbewusstsein (Erfahren der eigenen Stärken und Schwächen)
  • Das Einhalten von Regeln
  • Fairness

Inhalte und Methodik werden dabei auf die Zielgruppe abgestimmt (z.B. Alter, Geschlecht).

Das Kurssystem bieten wir vorangig für Schulen, z.B. im Rahmen des Sportunterrichts an.

Die Durchführung erfolgt in 4 Kurseinheiten à 90 Minuten oder z.B. im Rahmen von Projektwochen.

Teilnehmer: 12-20

Alter: 8-16 m/w (nach Absprache)

Kosten: 40 EUR/Teilnehmer


Jetzt unverbindlich anfragen!